Fußball: Bericht Nico Kovac

Anläßlich des Pokalendspieles (Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 1:2) am 27.05.2017.

Artikel: Berliner Morgenpost

Stellungnahme des 1. Vorsitzenden Klaus Köpke an die Morgenpost:

Sehr geehrter Herr Lange, nachfolgend eine Stellungnahme meinerseits zum Artikel “Der Kreis schließt sich”betreffs die Kovacs-Brüder Nico und Robert:
Inhaltlich kann ich den dargestellten Fakten, die Herkunft beider Brüder betreffend nur unterstreichen.
Es ist mir jedoch, als  1. Vorsitzender des Nachfolgevereins des SC Rapide Wedding 1893 e.V., SV Nord Wedding 1893 e.V.,  wichtig festzuhalten, dass die Brüder nach dem Weggang zu den Folgevereinen, Sympathiekundgebungen oder Kontakte zum Ex-Verein kaum oder gar nicht tätigten.
 
Im Gegensatz zu anderen prominenten Fußballern aus der Heimatstadt Berlin, ließen sie, trotz mehrfacher Versuche der Kontaktaufnahme,seitens des heutigen Vereins (u.a. auch durch den ihn bekannten Paul Trüb) , jegliche Solidaritätsbekundung zum Ursprungsverein vermissen.
 
Nur durch Initiativen des Bezahlsenders Sky vor Kurzem anlässlich des Bundeslaiga Punktspielesgegen Hertha BSC in Berlin und der Berliner Morgenpost, entstanden jüngst minimale Denkanstösse, aber eben auch nicht in direkter Art, sondern auch nur in Schriftform, herbeigeführt durch sie als Journalisten.
 
Schade, dass außer “Lippenbekenntnissen”, fast Nichts übrig geblieben ist.
 
Mit freundlichen Grüßen, Klaus Köpke, 1. Vorsitzender SV Nord Wedding 1893 e.V.