Fußball: 1. Herren Pokal

Pokalspiel vom 14.08.2016

NSF Gropiusstadt – SV Nord Wedding  6 : 5 n. E.

Dennis Rätsch

Trainer Dennis Rätsch

Rasantes Pokalspiel über die volle Distanz

Das Spiel begann mit einer 7-minütigen Verspätung. Von Spielbeginn an, zeigten beide Teams ein temporeiches Spiel mit besseren Chancen auf Weddinger Seite. Durch einen Stellungsfehler in der Weddinger Abwehr kam die Heimmannschaft früh zum 1:0. Die Nordberliner ließen sich davon aber nicht beeindrucken und kamen kurze Zeit später durch ein klasse herausgespielten Spielzug zum 1:1. Dass dies in der 12. Minute schon dass Endergebnis sein sollte, konnte man zu dieser Zeit auf dem großen Kunstrasenplatz nicht so recht glauben. Die großen Freiräume, die sich den Weddingern nun eröffneten, hätten besser genutzt werden müssen. Der A-Klassen Absteiger NSF Gropiusstadt tat sich schwer gegen gut organisierte Weddinger. In der stets fairen Begegnung fielen in der  regulären Spielzeit aber keine Tore mehr, so folgte eine Verlängerung.

Und hier sah es aus, als würde sich die SV Nord Wedding durchsetzen. Zwar schwanden jetzt auf beiden Seiten deutlich die Kräfte, aber vom Gefühl her und durch die Vereinsbrille gesehen wollten die Weddinger Spieler den Sieg etwas mehr.

Beide Mannschaften haben in den 120 Minuten einen hohen Aufwand betrieben, so gesehen trafen an diesen Tag zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander, denen es aber nicht gelang ein weiteres Tor zu erzielen.

So kam es dann zum Elfmeterschießen. Fünf Schützen beider Seiten verwandelten ihre Elfmeter souverän, beide Torhüter konnten sicht nicht in Szene setzen. Der sechste Weddinger Schütze allerdings schoss die Kugel weit über das Tor. Das nutzten die Neuköllner sofort und zogen in die nächste Runde ein.

Somit schauen wir zuversichtlich auf die neue Spielzeit und hoffen auf einen guten Saisonstart.

Dennis Rätsch