Fußball: 1. Herren 9. Spieltag

Kreisliga B, Staffel 5

SV Nord Wedding : 1 FFV Spandau  4 : 0


Fotos: Michael Rätsch


SV Nord Wedding : 1. FFV Spandau  4 : 0

Der Himmel hatte vormittags Regen gebracht, sich dann doch versöhnlich gezeigt und zu Spielbeginn die Sonne scheinen lassen.
In der ersten Halbzeit haben die aggressiv pressenden sowie blitzschnell spielenden Weddinger das Geschehen komplett bestimmt und punkten wieder dreifach. Die Impulse setzten die Mittelfeldspieler Dominik Z., Benjamin M. und Melek C., dieser und Sezgin I. haben dann für erste klare Verhältnisse gesorgt. So war es Melek C. der den Ball aus dem Mittelfeld nach rechts zu Ferhat K spielte, der ging zur Grundlinie und spielte in den Rücken der gegnerischen Abwehr zum mitgelaufenen Melek C. und der schoss gekonnt, flach und scharf ein. Bilderbuchangriff mit doppeltem Doppelpass. Die Männer von Dennis Rätsch hatten mit Abstand die größeren Spielanteile, investierten viel mehr ins Spiel und gaben selbst in Führung liegend klar den Ton an. Kurz vor der Halbzeit schickte Mohmad D. Sezgin I. auf die Reise und der überlupfte klug den Spandauer Torhüter, 2:0.

Auch in der zweiten Halbzeit stellten die vorwiegend defensiv gebundenen Spandauer nach vorn nicht so viel auf die Beine, so dass der SV NW-Trainer eine zurückhaltende Spielweise anordnete, um den Gegner „kommen“ zu lassen. Das taten die schwarzweiß gekleideten Spandauer auch, aber mehr als ein gut getretener Freistoß sprang nicht heraus. Es dauerte eine Weile bis die Weddinger wieder zu ihrem offensiven Spiel fanden, dann schlug der Dreifach-Toptorjäger Sezgin I. wieder zu.

Hochverdient schlägt SV Nord Wedding einen bemühten 1. FFV Spandau mit 4:0, hätte aber höher gewinnen können, wenn nicht sogar müssen.
Michael Rätsch