Fußball: 1. Herren 5. Spieltag

Kreisliga B, Staffel 5

FC Al Kauthar – SV Nord Wedding     1 : 3


Foto: Michael Rätsch


Arbeitssieg und 4x Aluminium

Hoffentlich wird das nicht zur Regel, denn sehr schwer kam Nord Wedding ins Spiel. Den ersten Torschuss lieferte nämlich der FC Al-Kauthar, das hatten die mitgereisten Anhänger anders erwartet. Erste Großchance für den Gast aus dem Wedding ergab sich erst nach fünfzehn Minuten, als sich Ferhat K. auf der rechten Seite durchtankte und aus spitzen Winkel den Pfosten traf und den zurückprallenden Ball aus noch spitzerem Winkel gegen die Querlatte knallte. Nur wenige Minuten später kam mit raumgreifenden Schritten Fabian R. in den Strafraum, legte sich den Ball etwas zu weit vor und konnte die Kugel nur noch an den anderen Pfosten setzen. Es folgen mehrere Tor-Möglichkeiten, aber die Mannschaft versäumte es bis zur Halbzeit diese zu nutzen.

Kurz vor Wiederanpfiff gab es eine „Baustelle“ im Kasten von Torhüter Hans-Joachim H., die der herbeigeeilte Platzwart schnell beseitigte. Der Weddinger Trainer hatte zur Halbzeit Mohamad D. eingewechselt, der wie entfesselt aufspielte und dem in der 65. Min. ein sehenswerter Dreiangeltreffer gelang. Entsprechend groß war die Freude über den Führungstreffer. Das schockte die Kauthaer nicht, sie spielten munter weiter mit. In Sachen Ballbesitz und Laufarbeit war bei SVNW nun doch eine deutliche Steigerung zu bemerken. Wie in den vorherigen Spielen begann ab der 75. Min. auch der konditionelle Vorteil und folgerichtig fielen auch Tore. Der zwischenzeitlich eingewechselte stark aufspielende Alexandru P. wurde an der Strafraumgrenze regelwidrig gefoult, den Freistoß zirkelte Sezgin I. direkt an der Kauthar-Mauer vorbei ins Tor, 2:0. Nun ging es Schlag auf Schlag, Sezgin I. schmetterte den Ball zum vierten Mal gegen das Aluminium und nur vier Minuten später wird Alexandru P. im Strafraum gefoult. Routiniert schieb Christian I. den Ball in die richtige Ecke, 3:0.
Trotzdem muss man den Kauthaern Respekt zollen, sie gaben einfach nicht auf und bemühten sich hartnäckig um eine Resultatsverbesserung, die Ihnen in der Schlußminute mit einem Foulelfmeter zum 1:3 Endresultat, in dieser von beiden Seiten sehr fair geführten Partie, noch gelang.
Trainer Dennis Rätsch bewies ein glückliches, möglicherweise auch gut durchdachtes Händchen mit seinen Auswechslungen, die letztendlich spielentscheidend waren.

Michael Rätsch


Mit diesem nunmehr fünften Sieg in Folge seit dem Saisonauftakt hat unsere 1.Herren-Mannschaft einen „Vereinsrekord“ aufgestellt. Seit dem Jahr 2001 gab es keinen Saisonstart  mit einem solchen Punktestand und der daraus resultierenden Tabellenführung.

Dies sollte für alle Mitglieder und Freunde der SV NW Motivation sein, am kommenden Sonntag, 14:00 Uhr, im Heimspiel gegen GW Baumschulenweg, der Mannschaft und dem Trainerteam an der Kühnemannstr. durch Anwesenheit Unterstützung zu zollen.    Klaus Köpke, 1. Vorsitzender

 


Presse

FuWo

FuWo - Ausgabe 26.09.16

FuWo – Ausgabe 26.09.16