Fußball: 1. Herren 24. Spieltag

Kreisliga B, Staffel 5

1.FFV Spandau – SV Nord Wedding  0 : 6


Unterstützt durch Personaldienstleistungen

Foto: Costantino Lombardo


Spiel auf ein Tor
Vor den Augen des Berichterstatters Fernandes, der für die Berliner Fußballwoche schreibt, eröffneten die Nord Weddinger im Auswärtsspiel gegen den 1.FFV Spandau die Partie mit einem energischen Pressing. Bereits nach 10 Sekunden Spielzeit ergab sich die erste, aber nicht vollendete Großchance durch Erol K. Erfolgreicher war dann der Angriff in der 3. Spielminute, wobei der gegnerische Torhüter Thomas P. eine in den Strafraum gesegelte Bogenlampe nicht aufnahm und somit ein Eigentor durch einen Mitspieler mit produzierte.

Die Spandauer Hausherren waren auch heute nicht in der Lage, den Bock für ihrem Negativlauf entgegenzuwirken. Völlig verunsichert, beinahe ängstlich und dem Druck der Weddinger ausgesetzt gingen die Gastgeber das Spiel an. Gegen den so aufspielenden Gegner hätte es nach einer halben Stunde schon gänzlich vorbei sein können. Der Nordclub aber erzielte zunächst das frühe Tor und ein 2:0 in der 30. Min durch Christian I., ließ dann den Kontrahenten anschließend bis zur Halbzeit am „Leben“.

Nach der Pause drehte die Gästeelf aber noch einmal mit vier Treffern auf. Im gesamten Spiel taten mit ihren Leistungen insbesondere Neuzugang Klaus K., u.a. mit seinem 40m Tor und Yasin F. für seine herausragende Abwehrarbeit hervor.

Die in den letzten Spielen vermisste Körpersprache der unbedingten Entschlossenheit, wurde heute endlich wieder deutlich gezeigt. Spielerisch ließ man den Ball in eigenen Reihen laufen und der Beobachter sah die Spielweise, den die Mannschaft bisher für sich in Anspruch nahm. dabei haben sie heute auswärts wieder einmal gezeigt, wozu sie an einem guten Tag in der Lage sind.

Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und erlöste die Gastgeber von ihren Qualen, trotzdem schickten die Weddinger den 1. FFV Spandau stärker denn je zuvor in die Krise

Nord Wedding feiert den nächsten Sieg im Aufstiegsrennen, hat das Spiel klar bestimmt und schlägt die abstiegsbedrohten 1. FFV Spandau mit 0:6.

Michael Rätsch


Presse