Fußball: 1. Herren 17. Spieltag

Kreisliga B, Staffel 5

FK Srbija Berlin II : SV Nord Wedding  1 : 2


 
Unterstützt durch
Personaldienstleistungen

FK Srbija Berlin II : SV Nord Wedding


Der Tabellenführer setzt Weg unbeirrt fort

Die SV Nord Wedding gewinnt mit einem Arbeitssieg das Auswärtsspiel beim FK Srbija Berlin II an der Neuendorfer Str. mit 2:1 und verdienen dadurch einen wichtigen Auswärtsdreier gegen durchaus starke Spandauer.

Dabei zeigten die Männer von Trainer Dennis Rätsch einen tollen Anbeginn des ersten Abschnitts mit viel Ballbesitz und Torgelegenheiten. Aber erst als Benjamin M. in der 25. Min. im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, verwandelte Torjäger Sezgin I. den absolut berechtigten Strafstoß mit traumhafter Sicherheit und brachte die diesmal ganz in blau gekleideten Weddinger in Front. Möglich, dass es an dem schlechten Zustand des Rasens lag (vielleicht aber auch nicht), jedenfalls fabrizierte die Weddinger Abwehr in der 32. Min. selbst einen kuriosen Ausgleichstreffer zum 1:1. Im Übrigen führte der holprige Rasen aber auch dazu, dass das gewohnte Kurzpassspiel der Mannschaft weitestgehend auf der Strecke blieb.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste das etwas bessere Team.

Im zweiten Abschnitt wurde die Partie intensiver. Mit viel Leidenschaft tauchten die Srbija-Stürmer nun des Öfteren vor dem Gehäuse der Weddinger auf und es ist nur dem Torhüter Hans-Joachim H. mit seinen wiederholten Blitzreaktionen zu verdanken, dass der Spitzenreiter nicht in Rückstand geriet. Der entscheidende Treffer des Tages entstand dann, als Thomas O. zum Goalgetter Sezgin I. durchsteckte und dieser eiskalt verwandelte. Mit seinem heutigen Doppelpack schließt er bis auf ein Tor zum Top-Torjäger der Kreisliga B Staffel 5 auf.

Insgesamt hatten die Blauen die besseren Chancen zu verzeichnen, unter dem Strich haben sich die schnelleren und athletischeren Männer von der Kühnemannstr. auch cleverer angestellt und die Zähler in der Fremde absolut verdient.

Michael Rätsch


Presse

FuWo-Ausgabe 06.03.2017