Fußball: 1. Herren 15/16 29. Spieltag

Bericht vom Punktspiel am 05.06.2016

SV Nord Wedding – NFC Rot-Weiß II  3 : 0



Bericht des Trainers

Dennis Raetsch

Dennis Rätsch

wie zugenagelt

mit schnellen, kontrollierten und sehenswerten Kombinationen spielten die von Spielfreude sprühenden Nord Weddinger den Tabellennachbarn NFC Rot Weiß II in den ersten 20 Minuten an die Wand. Bereits in der 9. Min. nahm Ferhat K. nach einem Freistoß direkt aus der Luft und versenkte den Ball, entgegen der Laufrichtung des Torhüters, halbhoch ins linke Gehäuse. In der Folge konnten nur noch der Pfosten und der mehrfach direkt angeschossene Keeper der Gäste den Sturmlauf der Hausherren stoppen.

Das änderte sich auch im zweiten Abschnitt nicht, es blieb ein schnelles rasantes, für den Zuschauer attraktives und sehenswertes Match. Trotz aller Bemühungen der gesamten Mannschaft, inklusive des erstmals für die Nordberliner spielenden Onur Ataman, der einen gelungenen Einstand verbuchte, endete das kraftvolle Auftreten zumeist in Strafraumnähe ohne den erwünschten Erfolg. Der knappe Vorsprung beflügelte den Gegner, der ca. 20. Min. vor Spielende stärker aufkam und wenn da nicht Torhüter „Ha-Jo“ H. reaktionsschnell und einmal das Aluminium rettete, wer weiß. So setzte sich die Begegnung mit der anhaltenden Überlegenheit der Nord Weddinger weiter fort, wobei auch die eigene konditionelle Stärke offenkundig wurde. Allerdings dauerte es bis in die späte Schlussphase des Spiels, in der sich eine Vielzahl weiterer Tormöglichkeiten ergab, gegenüber den von Beinkrämpfen geplagten Spielern des Gegners. Bis dahin erschien das gegnerische Tor wie zugenagelt. Erst sehr spät, in der 88. Min., erzielte Sezgin I. mit einem Heber über den Torhüter hinweg das 2:0 und in der 90. Min. setzte Benjamin M. noch einen drauf und knallte den mit links getretenen Flachschuss flach unten in die Maschen zum 3:0 Endstand.

Resümee:

Ein ansehnliches Spiel mit verdientem Sieg und einem zuversichtlichen Blick in die Zukunft zum Heim-Saisonausklang.

Dennis Rätsch


Presse/Berichte

FuWoFuWo_Ausgabe060616