Fußball: 1. Herren 15/16 25. Spieltag

Bericht vom Spiel am 24.04.2016

Nord Wedding – BW Hohen Neuendorf II  3 : 2



Bericht des Trainers

Dennis Raetsch

Dennis Rätsch

„Hexer-Torhüter“ – Hans-Joachim H.

Normalerweise sind es die erzielten Tore, die den Sieg bescheren, nein heute war es etwas anders. In erster Linie war es die Torhüterleistung im Zusammenspiel mit einer konzentriert aufspielenden Abwehr.

Nord Wedding besiegt die in der Rückrunde noch ungeschlagenen B.W. Hohen Neuendorfer und machen damit einen weiteren großen Schritt zum Klassenerhalt. Die Brandenburger waren in der ersten Halbzeit zwar das spielerisch bessere Team, mussten aber bereits in der 7. Min. nach einem Handspiel das 0:1, durch den verwandelten Strafstoß von Christian I. hinnehmen. Die Achse, Torhüter, Innenverteidigung (Fidéle und Christian) und Mittelfeld Burak und Dominic), arbeitete aufmerksam und konnte den fußballerischen Qualitäten des Gegners einiges entgegensetzen. B.W. Hohen Neuendorf nutzte aber auch seine Chancen nicht, so dass Youngster -Junior- Bertin W. das Ergebnis nach einer tollen Einzelleistung in der 40. Min erhöhen konnte. Sekunden vor der Halbzeit wähnten die Hohen Neuendorfer den Ball schon in dem Weddinger Gehäuse, aber mit einem unglaublichen Blitzreflex tauchte „Hajo“ H. in die bedrohte Ecke und lenkte das Spielgerät noch über die Außengrundlinie.

Auch nach dem Seitenwechsel präsentierte sich der B.W. Hohen Neuendorf weiterhin gut aufgelegt, es bot aber sich dasselbe Bild wie in Halbzeit eins. Die Gäste bemühten sich intensiv um einen Anschlusstreffer. Das war aber auch die große Zeit des „Hajo“ H. der sich mehrmals im Stile „unbezwingbar“ auszeichnete und die gegnerischen Spieler zum Verzweifeln brachte. Die in blauer Spielkleidung angetretenen Gäste waren bei Kontern aber auch anfällig. Ein langer Befreiungsschlag von Christian I. aus dem eigenen Strafraum erreichte Sezgin I. hinter der Mittelinie, der versetzte zwei Gegenspieler, ging nun allein auf das Hohen Neuendorfer Tor zu und konnte links an dem herausstürzenden Torhüter André St. einschießen – 3:0.

Mit dem Gefühl der sicheren Führung ließ in den Köpfen der Weddinger Spieler ab der 70. Min. die Konzentration nach. Das war in den vorherigen Spielen auch schon bemerkt worden. So gelang den Hohen Neuendorfern in der 70. Min. ein vermeidbarer Anschlusstreffer, Das weckte erneute Kräfte bei den Gästen, der Druck auf das Weddinger Gehäuse wurde immer stärker und führte in der 77. Min. zum 3:2. Bis zum lang ersehnten Schlusspfiff konnte sich Nord Wedding doch noch schadlos halten.

Fazit:
B.W. Hohen Neuendorf war das spielerisch bessere Team, scheiterte aber immer wieder an der kompakt stehenden Weddinger Elf, die boten eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Torhüter „Hajo“ H. überragte.


Presse/Berichte

Icon_fuwo

FuWo Ausgabe 250416_001H-Neu_22