Fußball: Wir trauern um Herbert Schmidt

Die SV Nord Wedding 1893 e.V. trauert um sein Ehrenmitglied

Herbert Schmidt

der am 15.07.2017 im Alter von 80 Jahren krankheitsbedingt verstarb.
Wir verlieren einen Sportskameraden, der sich,
trotz eingeschränkter Gesundheit, nachhaltig für
die Belange seines Vereins interessiert hat.
Im Vorgängerverein SC Rapide Wedding als
Platzsprecher über Jahre ein Begriff, lange als
„Mister Bingo“ tätig, werden ihn nicht nur seine Skatbrüder
sondern auch alle anderen Vereinsmitglieder vermissen.
Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Die Vorstände von Fußballabt. und Gesamtverein

Fußball: 1. Herren 30. Spieltag

Kreisliga B, Staffel 5
Adlershofer BC II  –  SC Nord Wedding  1 : 1


Unterstützt durchPersonaldienstleistungen


Collage: Michael Rätsch


Mit Schützenhilfe

Bis auf einen Spieltag lag Nord Wedding immer auf dem Spitzenplatz der 5. Abteilung und ausgerechnet am letzten Spieltag der Saison benötigte die Elf von Dennis Rätsch die Hilfe des in der zweiten Saisonhälfte stark aufkommenden SSG Humboldt um die Meisterschaft zu gewinnen.

Und auch der Tabellenvierte Adlershofer BC II wollte die Saison im Spiel gegen Nord Wedding positiv beenden. In der fair geführten Begegnung spürte man deshalb den Siegeswillen der Adlershofer, trotzdem gab es auf beiden Seiten wenige Torchancen. Die Entscheidung fiel erst tief in der zweiten Halbzeit, als der ABC II Goalgetter Steinhäuser zum 1:0 in der 71. Min. traf. Angefeuert von den 50 heimischen, im Charterbus mitgereisten Weddinger Zuschauern, setzte sich nur zwei Minuten später Weddings Torjäger Sezgin I. an der linken Seite durch und konnte im gegnerischen 5m-Raum den mitgelaufenen Metin K. bedienen, der problemlos einschob. Dabei blieb es.

Dieses Unentschieden hätte bei einem Sieg des Mitkonkurrenten BFC Tur Abdin II gegen den SSG Humboldt nur zum zweiten Tabellenplatz gereicht, glücklicherweise kam es anders.

Michael Rätsch


Mit großer Freude, Stolz und Genugtuung habe ich den Ausgang der abgelaufenen Saison für unsere
1.Herrenmannschaft erlebt. Die Staffelmeisterschaft ist ein Beweis für gute erfolgreiche Arbeit, die das Trainerteam im Verbund mit der Mannschaft, über die ganze Saison zu einer Erfolgsgeschichte haben werden lassen. Nach einer tollen Jubelparty sage ich dem Kader, dem Trainerteam, wie auch dem Sponsor home of jobs sowie weiteren Unterstützern, Herzlichen Dank! In der Hoffnung die neue Spielzeit in der Kreisliga A ähnlich erfolgreich gestalten zu können, grüßt Euch Euer 1. Vors., Klaus Köpke


Die SV Nord Wedding trauert um Peter Will

Die SV Nord Wedding 18993 trauert um
sein Ehrenmitglied

Peter Will

der am 14.06.2017 im Alter von 80 Jahren

und 69 jähriger Vereinszugehörigkeit nach langer Krankheit verstarb.

Wir verlieren einen Sportskameraden, der,

trotz schon länger eingeschränkter Gesundheit,

immer für die Belange des Vereins und der

Fußballabteilung Iteresse gezeigt hat.

Als ehemals erfogreicher Fußballer und stets

umgänglicher Sportskamerad war er im Verein mehr als beliebt.

Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Die Vorstände von Fußballabt. und Gesamtverein

 

Fußball: Bericht Nico Kovac

Anläßlich des Pokalendspieles (Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund 1:2) am 27.05.2017.

Artikel: Berliner Morgenpost

Stellungnahme des 1. Vorsitzenden Klaus Köpke an die Morgenpost:

Sehr geehrter Herr Lange, nachfolgend eine Stellungnahme meinerseits zum Artikel “Der Kreis schließt sich”betreffs die Kovacs-Brüder Nico und Robert:
Inhaltlich kann ich den dargestellten Fakten, die Herkunft beider Brüder betreffend nur unterstreichen.
Es ist mir jedoch, als  1. Vorsitzender des Nachfolgevereins des SC Rapide Wedding 1893 e.V., SV Nord Wedding 1893 e.V.,  wichtig festzuhalten, dass die Brüder nach dem Weggang zu den Folgevereinen, Sympathiekundgebungen oder Kontakte zum Ex-Verein kaum oder gar nicht tätigten.
 
Im Gegensatz zu anderen prominenten Fußballern aus der Heimatstadt Berlin, ließen sie, trotz mehrfacher Versuche der Kontaktaufnahme,seitens des heutigen Vereins (u.a. auch durch den ihn bekannten Paul Trüb) , jegliche Solidaritätsbekundung zum Ursprungsverein vermissen.
 
Nur durch Initiativen des Bezahlsenders Sky vor Kurzem anlässlich des Bundeslaiga Punktspielesgegen Hertha BSC in Berlin und der Berliner Morgenpost, entstanden jüngst minimale Denkanstösse, aber eben auch nicht in direkter Art, sondern auch nur in Schriftform, herbeigeführt durch sie als Journalisten.
 
Schade, dass außer “Lippenbekenntnissen”, fast Nichts übrig geblieben ist.
 
Mit freundlichen Grüßen, Klaus Köpke, 1. Vorsitzender SV Nord Wedding 1893 e.V.
 
 
 
 

Fußball: 1. Herren 12. Spieltag

Kreisliga B, Staffel 5

SV Nord Wedding : SC Westend 01 II  2:0


Fotos: Michael Rätsch


SC Westend 01 II erweist sich als „harte Nuss“

SV Nord Wedding schlägt den SC Westend 01 II mit 2:0 und setzt seine Erfolgsgeschichte damit fort. In zwölf Pflichtspielen erspielten sich die Weddinger nun den elften Sieg. Allerdings war das eine harte Arbeit, die die Hausherren heute zeigen mussten, um die drei Punkte zu holen. Die Westender kamen hellwach ins Spiel und zeigten sich allerdings Ergebnisorientiert, indem sie mit einer sechser Abwehrkette operierten. Die SV NW begann druckvoll und mussten aber schon bald und überrascht feststellen, dass der Gegner schwer zu spielen war. In dem Bemühen den schnellen Führungstreffer zu erzielen scheiterten sie immer wieder an der konzentriert arbeitenden Verteidigung des Tabellenvorletzten. Ein wirkungsvolles Mittel wäre das Spiel über die Außen gewesen, hier tat sich allen Burak K. hervor, ansonsten wurde diese Möglichkeit ausgelassen. Stattdessen versuchten es die Spieler durch die Mitte oder mit diagonalen Pässen, aber eben alles vor der Abwehrreihe. So war bis zu Halbzeit kein Durchkommen, obwohl die spielerische Dominanz vorhanden war.

Mit dem 0:0 ging es in den zweiten Abschnitt, der Trainer hatte Zeeshan R., Sebastian und Fabian R. eingewechselt und offensichtlich die richtigen Anweisungen gegeben. Das Spiel wurde nun etwas schneller und direkter, so dass in der 51. Min., nach einem Eckstoß von Sezgin I., Dominik Z. den Ball direkt nimmt und ihn knallhart, aus kurzer Entfernung im Westender Tor unterbringt. Der Bann war damit nicht gebrochen, ganz im Gegenteil. Die Rotblauen aus der Jungfernheide beschränkten sich nicht nur noch auf die Verteidigung, sondern starteten in der Vorwärtsbewegung der Weddinger einige gefährliche Konter. Hierbei zeigte sich, dass Hans-Joachim H. ein mitspielender Torhüter ist. Gleich zweimal rettete er frühzeitig. Trotzdem beherrschten die Weddinger mit ihrer Spielweise die gesamte Begegnung und auch die frisch Eingewechselten hatten ihren Anteil daran. Die Partie war erst und endgültig entschieden, als Sezgin I. in der 83. Min. von links einen Freistoß in den Strafraum schlug und wiederum Dominik Z. den Ball akrobatisch und direkt aus der Luft nahm, 2:0.

Mit diesem Arbeitssieg verfestigt die SV Nord Wedding ihre Spitzenreiterposition und muss sich für die Zukunft auf ähnlich agierende Gegner einstellen.

Michael Rätsch


FuWo

img_20161128_0001

Fußball: „3. Oldietreff“

Am Samstag, den 6. August 2016 fand unser traditioneller „Oldietreff“ zum dritten Mal statt.

Ehemalige und noch aktive Sportskameraden trafen sich zu einer gemütlichen Plauderrunde. Bei Essen und Trinken, finanziert durch die Sportkameraden Hans und Joachim Schmidt sowie Gerd Thiel, wurden alte Erinnerungen ausgetauscht und über neue Dinge rund um den Verein diskutiert.

Es war wieder einmal für alle Beteilgten ein voller Erfolg!

Eine Neuauflage im kommenden Jahr ist fest eingeplant.