Boxen: Deutsche Hochschulmeisterschaft

Deutsche Hochschulmeisterschaft
3 Boxerinnen aus Berlin schlagen sich tüchtig in der A-Klasse.

Die selbständig nach Hessen angereisten Boxerinnen der HU Berlin und TU Berlin wurden vor Ort vom Marburger und Tübinger Trainer Darius Shabany und Jakob Marquardt betreut und ergatterten nach monatelanger Vorbereitungszeit erste Kampferfahrungen und zwei Titel in der A-Klasse.

M. Elena Bey, Promovierende in der Sportwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, startete nach der Absage einer dritten Kämpferin am Vortag im Leichtgewicht (bis 60 kg) direkt im Finale. Hier konkurrierte sie souverän mit der erfahrenen, aufwartenden Offenbacherin Katrin Hühn. Dass es schwer werden würde, die Titelverteidigerin mit mehr als 70 Kämpfen zu besiegen, war Bey bewusst. Trotz ihrer Handvoll Kämpfen bestritt die Berlinerin alle vier Runden mit höchstem kämpferischen Einsatz und wehrte die Gegenschläge gekonnt ab. Die Kampferfahrung reichte für Bey allerdings nicht aus: der Sieg ging verdient an die starke Offenbacherin aus dem Jahr 2014 zurück. Aus der Vizemeisterin Bey wird eine überglückliche Studentin der HU.

Elena_Ring

Elana Bey im Ring

Elena_Urkunde

Elena Bey mit Urkunde


Im Fliegengewicht (bis 51 kg) startete Julia Geßner von der Technischen Universität Berlin. Die angehende Physikerin hatte leider Los-Pech und setzte sich mit der etwas kleineren, aber sehr starken bayerische Gegnerin auseinander. Geßner hielt die stechende Kölnerin entschlossen auf Distanz und provozierte mit überraschenden Auf- und Seitwärtshaken. Die langen, geraden Konterschläge aus der roten Ecke kamen jedoch zu schnell, sodass der Turniersieg schließlich der Kölnerin überlassen werden musste. Geßner zeigte sehr gute Leistung und sichert sich damit Platz Nr. 3 auf dem Treppchen.

Julia Geßner im Ring

Julias Geßner im Ring

Julia Geßner

Julia Geßner


Fazit:
2 Berliner steigen zum ersten Mal in das A-Turnier der Deutschen Hochschulmeisterschaft ein, sammeln viel Kampferfahrung und sichern sich einen zweiten und dritten Platz. Diese Erfolge machen Mut für weiteres gezieltes Training, das beim SV Nord Wedding mehrmals die Woche durchgeführt wird. Vielleicht kann dann bereits im nächsten Jahr eine der Berliner Faustkämpferinnen den DHM-Meistertitel abstauben.
ElenaJuliaDie Berliner Faustkämpferinnen bedanken sich herzlichst für das Training und die Wettkampfvorbereitung bei der SV Nord Wedding unter der Leitung von Udo Ziebarth und Rene Deutschmann.